UNTERKUNFT SUCHEN

Grüne Ferien auf zwei Rädern im Val di Fassa

Es handelt sich hierbei um einen der meistbefahrenen Radwege, der sich für alle Fahrradbegeisterten eignet: Der Radweg der Dolomiten führt durch das Fassatal und das Fleimstal, dem Flusslauf des Avisio entlang. Er ist ca. 48 km lang, bei einem Höhenunterschied von insgesamt 650 m. Von Alba di Canazei geht es los: man radelt in südliche Richtung, wobei sich die Landschaft mit dem Rhythmus der Pedale ändert. Man fährt durch dichte Lärchen- und Tannenwälder bis nach Pozza, ab hier weitet sich das Tal aus und wunderbare Aussichten fesseln den Blick. Die Abfahrt bis Soraga sollte langsam bewältigt werden, einerseits weil man vielen Menschen begegnet, die der Strecke entlang spazieren, andererseits weil man auf diese Weise die einzigartige Schönheit der bekanntesten Dolomitengipfel - Langkofel, Rosengarten und Monzoni Gruppe - mit ihren tausenden zerklüfteten Formen, die sich bei Sonnenuntergang in den schönsten Rot- und Orangetönen färben, besser bestaunen kann. Sobald man Moena hinter sich gelassen hat, geht es weiter in Richtung Predazzo und Molina di Fiemme, wo der Radfahrweg endet. Am Ziel angekommen, besteht die Möglichkeit mit  einem bequemen Bus zum Ausgangspunkt zurückzukehren (Bike Express Fassa).



Radfahrweg in den Dolomiten Fiemme und Fassa

Von Alba di Canazei geht es los, man schwingt sich auf den Sattel und fährt in südliche Richtung. In Canazei begibt man sich in der Nähe der Sportzone und des Spielplatzes auf den bequemen und schattigen Forstweg "Cercenà" und radelt bis zur Talstation der Seilbahn Col Rodella in Campitello di Fassa. Von hier geht es auf ebenen Wegstücken und kleinen Steigungen den Bach Avisio entlang weiter bis nach Fontanazzo, Campestrin und Mazzin. Es folgt eine abwechselnd auf und ab verlaufende Strecke bis "Fraine" bei Pera di Fassa, wo man rechts an einer kleinen Kapelle vorbeifährt und gleich darauf rechts die kleine Holzbrücke überquert. Auf geteerter Strecke erreicht man die Bushaltestelle "Vac" (Piaza de Fascia), wo man der Hauptstraße entlang weiterfährt. Kurz nach dem Kreisverkehr von Pozza, gegenüber dem Hotel Monzoni, begibt man sich wiederum auf den Radweg, der, am Camping Rosengarten vorbei, bis zu einer Brücke führt, die man überquert um anschließend in das untere Tal zu radeln. Auch diese Strecke verläuft entlang des Avisio und ist umgeben von Wäldern und Wiesen, die immer wieder einen wunderschönen Ausblick auf die Gipfel des Latemar und des Rosengarten gewähren. Das letzte Stück führt auf der Straße, die durch die Handwerkszone von Soraga führt, in wenigen Minuten zum Spielplatz und in das Zentrum des Dorfes. Durch die Unterführung gelangt man auf die andere Straßenseite, wo die Steigung in Richtung "Palua" beginnt. Blickt man zurück wird man gefesselt vom fabelhaften Panorama über das gesamte Val di Fassa, das in all seiner Pracht, umgeben von den Felswänden des Rosengarten, des Langkofels, des Pordoi und der Monzoni Gruppe erstrahlt. Die darauffolgende Abfahrt führt schließlich nach Moena, wo in der Nähe des Minigolfplatzes Fantolin und des Ausbildungszentrums der Bergrettung der Fahrradweg endet. Von hier überquert man das Dorf (Staatsstraße oder "Prato di Sorte") bis zur Talebene von Moena, dem Startpunkt des bekannten Langlaufrennens "Marcialonga", um auf den Rad- und Fußgängerweg zu gelangen, der nach Predazzo und in das Fleimstal führt.


Technische Daten

Der Radweg der Dolomiten von Fiemme und Fassa führt durch die grünen Wälder des Tales, am Bach Avisio entlang (Vorsicht in der Nähe der Ortschaften, wo man auf befahrenen Hauptstraßen fährt). Folgen Sie einfach der Beschilderung und der Radausflug wird ein unvergessliches Erlebnis.

  • Länge des Radweges: 48,100 km
  • Höhenunterschied: 650 m
  • Durchschnittliches Gefälle: 5%
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Bergab verlaufende Strecke: Start in Alba bei Canazei, Ziel Molina di Fiemme
  • Bergauf verlaufende Strecke: Abfahrt von Molina di Fiemme, Ziel Alba bei Canazei
  • Fahrzeit: 3-4 Stunden
  • Idealer Streckenverlauf für: Sportler, Familien, Gruppen, weniger erfahrene Radfahrer
  • Durchschnittliche Breite: 3 m
  • Radtyp: da einige Schotterstrecken (von Canazei nach Campitello di Fassa) vorhanden sind, ist der Gebrauch eines MTB zu empfehlen (+ Helm)
  • Wind: nicht von Bedeutung
  • Jahreszeit: Sommer und Herbst, im Winter wird die Strecke für den Langlauf genutzt
  • Verkehr: Begrenzt, zunehmend bei Durchquerung der Ortschaften


Wetterbericht und Wetterprognose im Val di Fassa


Karte

Radweg der Dolomiten Fiemme und Fassa: entdecken Sie das Val di Fassa vom Sattel Ihres Fahrrades.

Die Radwegkarte gibt viele nützliche Hinweise (Radverleihe, Fachwerkstätten, Bikehotels, Trinkbrunnen, Rastplätze, Bushaltestellen), um einen Rad- oder Mountainbikeurlaub oder einfach nur einen Tagesausflug mit der Familie zu planen.



Video

Zehn gute Gründe um durch das Val di Fassa zu radeln


Einfach, wie Fahrradfahren! Schauen Sie das Video an


tourist-guide
VAL DI FASSA TOURIST GUIDE

Laden Sie die offizielle App herunter. Val di Fassa Tourist Guide ist die kostenlose App für Tablet und Smartphone. Entdecken Sie das Tal mit nur einem ' Touch '! Verfügbar auch für iPhone und Android

Prospekte und Kataloge

Laden Sie unsere Prospekte herunter oder blättern Sie online darin. Einige Broschüren können wir Ihnen auch direkt per Post zusenden

Folgen Sie uns