UNTERKUNFT SUCHEN
UNTERKUNFT SUCHEN


NÄCHTE
ABREISE 03/02/2022
Personen pro Zimmer/Wohneinheit
Erwachsene
Kinder


Veröffentlicht am 21/10/2021
Ufficio stampa Apt Val di Fassa

Das Dolomitental ist bereit für den Winter 2021-2022, mit interessanten Neuheiten zu Liftanlagen und Pisten, sowie einzigartigen Erlebnissen im Schnee und Wohlfühlmomenten in den Thermenanlagen

Der langersehnte Wunsch, in die Skischuhe zu schlüpfen und die Ski anzuschnallen wird bald wieder wahr, denn das Val di Fassa ist bereit, ab Ende November die Schneesaison zu eröffnen. Das Ladiner Tal, das sich, im Herzen der Dolomiten, zwischen Moena und Canazei, über 20 km erstreckt, ist ein einzigartiges Urlaubsziel für alle Skiliebhaber, die kommenden Winter ihre ersten Slalomkurven bereits ab 4. Dezember schwingen können.

Im Val di Fassa erwartet Sie also ein langer Winter auf rund 210 km Pisten, in zwei großen SkigebietenVal di Fassa - Carezzaund Alpe Lusia - San Pellegrino”, mit achzig Liftanlagen, zwischen Sesselliften, Kabinenbahnen und Seilbahnen, 4 Skitouren, darunter die bekannte Sellaronda und die beliebte Skitour Panorama und 6 Snowparks. Außerdem 5 Skischulen (alle mit dem goldenen Qualitätssiegel ausgezeichnet), sowie zahlreiche Skikindergärten und Spielplätze auf dem Schnee, in den Höhenlagen sowie im Tal, ganz zur Freude aller Familien mit Kindern. Zu den bequemsten und interessantesten Dienstleistungen, die die Gäste nutzen können, zählen sicherlich die Möglichkeit den Skipass online zu erwerben, sowie das umfangreiche Skibusnetz, mit zahlreichen Verbindungen, die es ermöglichen, die verschiedenen Skigebiete bequem und umweltfreundlich zu erreichen.


Neuheiten auf den Pisten
Auch dieses Jahr zeigt sich das Skiparadies Val di Fassa wieder von seiner dynamischen Seite, dank der Erweiterung einiger Pisten, der stetigen Potenzierung der Beschneiungsanlagen und vor allem der neuen Lifte in den Skigebieten Belvedere Canazeikuppelbare 6er Sesselbahn Kristiania, die nach Col dei Rossi aufsteigt, wo sich auch die Bergstationen der Seilbahn Alba-Col dei Rossi (ab Alba di Canazei) und der Seilbahn Pecol – Col dei Rossi befinden, auch diese mit neuen Kabinen ausgestattet, befinden – und Carezza (Karerpass). Hier gelangt man mit der hochmodernen kuppelbaren Zehner-Kabinenbahn König Laurin (1+2) in die unterirdischen Bergstation: der Lift des bekannten Unternehmens Doppelmayr verbindet Frommeralm mit der Kölner Hütte in nur 6 Minuten (650 Höhenmeter). Aber das ist noch nicht alles: die Skifahrer finden auch eine Verlängerung der kuppelbaren 6er Sesselbahn Tschein, sowie die neue Cabrio-Pendelbahn Tiers – Frommeralm (60 Plätze), einzigartig in Italien und die erste im gesamten Dolomiti Superski Gebiet.

Am Buffaure bei Pozza wurde die Piste Salvan (neue Variante der ehemaligen Piste „Buffaure di sotto“) in eine wundervolle blaue Strecke mit einem Übungsgelände, inklusive „Zauberteppichen“, verwandelt, für alle die sich zum ersten Mal dem Skisport nähern möchten.

Außerdem die Potenzierung der Beschneiungsanlage im Skigebiet „Alpe Lusia – San Pellegrino“, bekannt für die schwarze Piste „La Volata“, wo im Februar 2021 drei Weltcuprennen (2 Abfahrten und 1 SuperG) der Damen ausgetragen wurden. La Volata und das Ski Stadium Aloch in Pozza waren auch Schauplatz der Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2019.


Ski in Sicherheit
Der Zugang zu den Liftanlagen erfolgt im Respekt aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen: von der Förderkapazität - 80% für geschlossene Lifte (Seilbahnen, Kabinenbahnen und Sesselbahn mit Bubble) und 100% für offene Lifte (Sessellift ohne Bubble und Skilift), bis hin zur Green-Pass-Pflicht (Antigentest für alle die nicht geimpft sind) und Maskenpflicht.


Spannende Wettkämpfe
Im Val di Fassa ist Ski auch Synonym für Wettkampf und Champions. Dank des Projekts „Piste Azzurre“ in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Wintersportverband Fisi, das im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele Milano-Cortina 2026, für weitere fünf Jahre erneuert wurde, wird die italienische Ski-Nationalmannschaft weiterhin im Val di Fassa trainieren. Insgesamt 8 Pisten stehen den Athleten und Athletinnen zur Verfügung, um sich auf die wichtigsten Rennen vorzubereiten, wovon einige auch im Val di Fassa über die Bühne gehen werden: am 16. Dezember findet auf der Piste Pra di Tori im Skigebiet Carezza ein Parallel-Riesenslalom der Herren und Damen im Snowboard statt. Am selben Tag wird im Ski Stadium Aloch in Pozza der Spezialslalom der Herren ausgetragen, worauf am 17. und 18. Dezember der Grand Prix Italia Ski folgen, während am 20. und 21. Dezember die Abfahrtsdamen auf der Piste La Volata am San Pellegrino Pass um das höchste Treppchen im Europacup kämpfen werden. Außerdem kehrt der Fis Baltic Cup sowohl 2022, als auch 2023 in das Ski Stadium Aloch zurück, mit rund 300 Athleten, die sich in verschiedenen Disziplinen spannende Wettkämpfe liefern werden: am 19. Januar Riesenslalom Fis, am 20. Januar Lettland Cup (Riesenslalom), am 21. Januar Litauen Cup (Riesenslalom); am 25. Januar Spezialslalom Fis, am 26. Januar Lettland Cup (Spezialslalom) und am 27. Januar Litauen Cup (Spezialslalom).


Natur und Wohlbefinden
Neben dem Skisport bietet das Val di Fassa zahlreiche weitere Aktivitäten für einen unvergesslichen Winterurlaub. Bei Skitouren oder Schneeschuhwanderungen, individuell oder mit den Bergführern, kann man in die Natur der Dolomiten eintauchen. Beim Langlauf kombiniert man die sportliche Aktivität im Freien mit wundervollen Ausblicken auf die schneebedeckten Gipfel, die unter anderem die Marcialonga Strecke von Fiemme und Fassa, sowie die Loipen im Langlaufzentrum Alochet am San Pellegrino Pass umgeben.

Bei einem Ausritt über die schneebedeckte Landschaft oder bei gemütlichen Pferdeschlittenfahrten kann man das Gebiet im Einklang mit der Natur erforschen. Ebenso vergnüglich die Spaziergänge durch die entzückenden Dörfchen des Tales, auf den Spuren der Ladiner Kultur und Gastronomie.

Und nach einem intensiven Tag im Freien kann man sich von den Wellen der Aquarena Dòlaondes in Canazei wiegen lassen oder in den Thermenanlagen in Pozza entspannen: neben der Therme Dolomia, bekannt für ihre Kurbehandlungen, findet man seit 2016 auch die QC Terme Dolomiti, eine über 4000 m2 große Anlage mit Whirlpools, Kneippbädern, Dampfbädern, Wasserfällen, Japanischen Bädern, Salzräumen, Saunen- und Biosaunen, Massagebereichen, Ruhezonen, sowie zahlreichen beheizte Außenpools (Wassertemperatur 36°) mit Blick auf die Rosengartengruppe. Man sollte den Urlaub also nicht ohne ein wenig Entspannung beenden, die nur die einzigartigen Thermalanlagen des Val di Fassa, im Herzen der Dolomiten, schenken können.

 

Bilder im Anhang: Archiv Apt Val di Fassa
Weitere Informationen: www.fassa.com

 






tourist-guide
VAL DI FASSA TOURIST GUIDE

Laden Sie die offizielle App herunter. Val di Fassa Tourist Guide ist die kostenlose App für Tablet und Smartphone. Entdecken Sie das Tal mit nur einem ' Touch '! Verfügbar auch für iPhone und Android

Prospekte und Kataloge

Laden Sie unsere Prospekte herunter oder blättern Sie online darin. Einige Broschüren können wir Ihnen auch direkt per Post zusenden

Folgen Sie uns