UNTERKUNFT SUCHEN
UNTERKUNFT SUCHEN


Nächte
Abfahrt : 20/08/2020
Personen pro Zimmer/Wohneinheit
n.Erwachsene
n.Kinder

Das Val di Fassa ist für alle, auch für Vierbeiner!

Sie planen einen Urlaub in den Bergen? Bringen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze mit ins Val di Fassa! Als Familienmitglieder haben auch die Vierbeiner Ruhe und Entspannung mit ihrem Herrchen oder Frauchen verdient. Frische und saubere Luft, Auslaufflächen im Freien wo sie sich austoben können, Spaziergänge durch grüne Wälder und nicht zuletzt Unterkünfte (Hotels, Bauernhöfe, B&B, Ferienwohnungen, Campings), die gerne Ihre Freunde auf vier Pfoten aufnehmen.
Lesen Sie unsere Tipps, die Ihnen bei der bestmöglichen Planung Ihres Familienurlaubes in den Bergen helfen werden.


Urlaub mit Tieren: wie verhält man sich in den Bergen


Hotel für Hunde und Katzen

Gastfreundlichkeit für Vierbeiner im Val di Fassa

Tierfreundliche Unterkünfte für Ihren Urlaub in den Bergen: Hotels, Bauernhöfe, B&B, Ferienwohnungen, Schutzhütten und Campings

In unseren tierfreundlichen Hotels, Frühstückspensionen und Bauernhöfen wird sich auch Ihr Hund oder Ihre Katze wohlfühlen. Die Unterkünfte des Val di Fassa bieten, zu Sonderpreisen, geräumige Zimmer, ohne Teppichboden, Gemeinschaftsräume, Gärten, Restaurants in denen auch gut erzogene Tiere willkommen sind (zu überprüfen vor Ort). Für einen stressfreien Urlaub ohne festgelegte Zeiten eignet sich ganz besonders ein Aufenthalt in einer Ferienwohnung oder am Campingplatz.
Schließen Sie Ihren Hund nicht ins Zimmer falls Sie ein bisschen Zeit ohne ihn verbringen möchten. Im Tal gibt es einige Dog-Sitter, die sich gerne um Ihren Vierbeiner kümmern. Eingezäunter Bereich als Hundeauslaufzonen im Ortsteil "Pucia" in Pozza di Fassa (neben dem Campingplatz Rosengarten) und in Soraga (beim Kinderspielplatz), ganzjärig geöffnet, kostenloser Eintritt. Weitere Freilaufzonen, Agility Bereiche, Hundetagesstätten und Tierpensionen befinden sich im Fleimstal. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Fremdenverkehrsämtern.


Im Restaurant

Urlaub mit Hund in den Bergen: wir sind in allen Restaurants zugelassen

Im Val di Fassa sind die Vierbeiner auch zu Tisch willkommen!

Die Vorschrift der Veterinärpolizei (D.P.R. 320/54 Regolamento della Polizia Veterinaria) festgelegt, dass Hunde freien Zutritt zu Restaurants, Bars, Konditoreien, Bäckereien, Lebensmittelläden und Supermärkten haben, falls in Begleitung des Herrchens mit Leine und Maulkorb. Nichts desto trotz liegt es im freien Ermessen des Gastgebers Tiere aufzunehmen oder nicht (ausgenommen Blindenhunde, die immer akzeptiert werden müssen). Der Gastgeber hat eventuell die Pflicht ein Hundeverbotsschild gut sichtbar am Äußeren der Unterkunft anzubringen.

Siehe auch: Restaurants/Pizzerien, Stabel/BerghüttenBars und KonditoreienFastfood im Val di Fassa


Vor der Abreise

Urlaub mit Tieren in den Bergen: was kommt in den Koffer?

Hunde und Katzen lieben den Alltag. Obwohl sie stets gerne ihrem Herrchen/Frauchen folgen, erleiden sie durch das Verlassen der gewohnten Umgebung ein kleines "Trauma". Helfen Sie Ihrem tierischen Freund den Urlaub in den Bergen gelassen und unbeschwert zu verbringen und folgen Sie den Tipps von „Veterinaria Tridentina“ und der Italienischen Organisation zum Schutz des Hundes.


Was sollte man vor Reiseantritt beachten?

  • Besuch beim Tierarzt um den Gesundheitsstand des Tieres zu überprüfen und sich zu vergewissern ob ein wirksamer Impfschutz besteht;
  • Hunde müssen immer identifizierbar sein, entweder mit Tätowierung (üblich bis 2011) oder Erkennungs-Chip;
  • Auch wenn keine Pflicht dazu besteht, kann sich die Implantierung eines Chips auch bei Katzen als nützlich erweisen falls das Tier verloren geht;
  • Der Vierbeiner sollte eine Plakette mit seinem Namen und einer Telefonnummer des Besitzers tragen;
  • Tragen Sie stets ein aktuelles Foto des Tieres bei sich, das Sie eventuell für eine Suchmeldung verwenden können.


Hunde- oder Katzenkoffer:

  • Sanitätsausweis / EU-Heimtierausweis (für Gäste aus EU-Mitgliedsstaaten) / Gesundheitsbescheinigung (für Gäste aus Nicht-EU-Ländern);
  • Kotschaufel und -beutel;
  • Wasser- und Futternapf;
  • Eine angemessene Ration Futter, da die vom Tier bevorzugte Futtermarke nicht überall erhältlich sein könnte; Futter kann in Supermärkten, Tiergeschäften oder Tierkliniken erworben werden;
  • Katzenklo;
  • Eventuelle Medikamente die das Tier regelmäßig einnimmt, Parasitenmittel und ein Erste-Hilfe-Set, welches mit Hilfe des Tierarztes zusammengestellt werden kann;
  • Halsband, Geschirr, Reserveleine und Maulkorb;
  • Reisebett, Decke;
  • Weste und/oder Mantel;
  • Alles notwendige für die Hygiene (Bürste, feuchte Tücher, Handtücher);
  • Lieblingsspielzeug, um auch im Urlaub ein familiäres Ambiente zu erschaffen.


Entnommen aus der Broschüre: "Linee guida per viaggiare con il proprio animale" von Veterinaria Tridentina und Lega Nazionale per la difesa del cane.


Goldenen Regeln

Urlaub im Val di Fassa mit den Tipps von "Veterinaria Tridentina" und der Italienischen Organisation zum Schutz des Hundes

Die goldenen Regeln für einen friedlichen Urlaub in den Bergen mit dem eigenen Hund:

  1. Lassen Sie niemals Ihren Vierbeiner unbewacht im Auto: auch wenn draußen die Luft mild und das Fenster leicht geöffnet ist, können die Temperaturen im Inneren eines Fahrzeuges in kürzester Zeit extrem ansteigen und tödlich für ihn sein. Da Hunde nur wenige Schweißdrüsen haben und sich hauptsächlich durch Hecheln abkühlen, können sie im heißen Wageninneren ihre Körpertemperatur nicht mehr regulieren;
  2. Wenn Sie ein Tier im Inneren eines Fahrzeuges erblicken, das in der Sonne geparkt ist, beachten Sie ob es mögliche Symptome eines Hitzeschlages aufweist. Wenn ja befindet sich der Vierbeiner in Lebensgefahr: rufen Sie sofort die Polizei oder einen Tierarzt; versuchen Sie in der Zwischenzeit die Windschutzscheibe mit Zeitungen zu bedecken um Schatten zu erzeugen und, falls möglich, das Tier durch die Öffnung des Fensters mit Wasser zu kühlen;
  3. Wie erkennt man einen Hitzeschlag? Anfangs wirkt der Vierbeiner unruhig, er hechelt stark und weist einen erhöhten Herzrhythmus auf. Falls sich die Symptome verschlechtern, kann der Hund Koordination und Bewusstsein verlieren, er kann taumeln und ängstlich wirken und kaum oder nicht mehr stehen. Des Weiteren kann es zu starkem Speichelfluss und Erbrechen kommen. Die Schleimhäute des Maules, zuerst intensiv rot, werden bläulich aufgrund der unzureichenden Sauerstoffzufuhr;
  4. Falls der Hund einem Hitzeschlag nahe ist können Sie Erste Hilfe leisten bis der Tierarzt kommt. Bringen Sie das Tier an einen kühlen und schattigen Ort; kühlen Sie den Hund mit nassen Tüchern, die Sie ihm auf Hals- Brust- und Bauchbereich auflegen. Auch Pfoten und Ohren können mit einem nassen Schwamm abgekühlt werden. Geben Sie dem Hund Wasser, aber zwingen Sie ihn nicht zum Trinken. Bringen Sie das Tier zum nächsten Tierarzt, da die Kühlung alleine nicht ausreicht, um den Hitzeschlag zu vermeiden;
  5. Sorgen Sie dafür dass Ihr Hund stets Zugang zu frischem Wasser hat. Versichern Sie sich, dass das Tier im Freien, besonders im Sommer, stets einen schattigen Platz zur Verfügung hat, wo es sich vor der Sonne und der Hitze schützen kann. Vermeiden Sie sportliche Aktivitäten und (lange) Spaziergänge mit Ihrem Vierbeiner in den wärmsten Tageszeiten. Bringen Sie Ihren Hund am frühen Morgen oder am späten Abend raus, sobald die Temperaturen etwas kühler sind und nehmen Sie wenn möglich immer eine Flasche Wasser und einen mobilen Trinknapf mit;
  6. Auch Tiere können einen Sonnenbrand bekommen. An besonders heißen Tagen sollte man vor allem die weißen und empfindlichen Stellen des Vierbeiners, wie die Ohrspitzen, eincremen, bevor man sich in die Sonne begibt. Außerdem sollte man das Fell im Sommer nicht scheren, denn es schützt das Tier vor den gefährlichen UV-Strahlen und vermeidet Sonnenallergien und Sonnenbrände;
  7. Wenden Sie ein vorbeugendes Parasitenmittel an, das für ihr Tier geeignet ist (einige Produkte für Hunde können tödlich für Ihre Katze sein). Für Hunde ist die Sandmücken Prophylaxe am wichtigsten, denn diese Insekten können die Leishmaniose (Infektionskrankheit) übertragen. Im Handel gibt es Produkte mit Neemöl, die auch für die empfindlichsten Tiere verträglich sind;
  8. Achten Sie auf Insektenstiche und allergische Reaktionen. Nach dem Gassi gehen können auf Schnauze oder Augenlidern unübliche Schwellungen auftreten. Außerdem kann es zu Juckreiz, Hautrötung, Brechreiz und in schlimmsten Fällen zu Atemschwierigkeiten kommen. Hindern Sie den Vierbeiner am Kratzen der Einstichstelle und kontaktieren sie umgehend Ihren Tierarzt;
  9. Schützen Sie die Pfoten Ihres Hundes im Winter vor Rissen und Entzündungen. Falls Ihr Vierbeiner keine Booties (Hundeschuhe) tragen möchte, können Sie die Pfoten mit fett- und zinkhaltigen Cremen einreiben;
  10. Fassen Sie Ihren Hund bei Schlangenbissen vorsichtig an und versuchen Sie Ihn ruhig zu halten. Schneiden Sie die Wunde nicht auf und bringen Sie den Vierbeiner zum nächstgelegenen Tierarzt.


Entnommen aus der Broschüre: "Linee guida per viaggiare con il proprio animale" von Veterinaria Tridentina und Lega Nazionale per la difesa del cane.



Dienstleistungen für Tiere

Aktivitäten und nützliche Dienstleistungen für Hunde und Katzen im Val di Fassa

Einige praktische Tipps für einen sicheren und unbeschwerten Urlaub im Val di Fassa:

  • Überprüfen Sie vor Abreise oder Ankunft wo sich die Tierärzte vor Ort befinden. Das aktuelle Verzeichnis ist unter dem Link Dienstleistungen für Touristen > Gesundheitswesen veröffentlicht oder in den Fremdenverkehrsämtern des Tales erhältlich;
  • Gewöhnen Sie das Tier langsam an den Temperaturwechsel von der Hitze der Stadt in das kühle und trockene Klima der Dolomiten, indem Sie während der Reise regelmäßige Pausen einlegen;
  • Auf dem Radweg der Dolomiten (von Canazei bis Molina di Fiemme) herrscht Leinenpflicht;
  • Im Sommer wie im Winter respektieren Sie die Umwelt und Ihre Mitmenschen, die wie Sie Spaziergänge im Tal lieben: tragen Sie immer Kotbeutel bei sich. Entlang der Hauptspazierwege sind eigene Mülleimer dafür angebracht;
  • Während im Winter die Tätigkeiten mit dem Hund auf einige Spaziergänge im Tal oder auf Schneeschuhwanderungen in den Nebentälern (Val San Nicolò, Val Monzoni, Val Duron, Val Contrin) beschränkt sind, hat man im Sommer die Qual der Wahl, denn es besteht die Möglichkeit die einzigartigen Dolomitengipfel mit den Liftanlagen zu erreichen und auf den Terrassen der Schutzhütten auszuruhen und das wundervolle Panorama zu genießen. Hunden ist der Zugang zu den Liften mit Maulkorb und Hundeleine erlaubt;
  • Kontrollieren Sie nach einer Wanderung immer das Fell des Tieres und bürsten Sie es ausgiebig. Vorsicht beim Erfrischen im Bach oder Fluss: das eiskalte Wasser kann Darmprobleme verursachen. Es wird empfohlen immer ein Handtuch oder eine Decke mitzunehmen, um den Hund abzutrocknen oder zuzudecken, wobei besonders auf die Ohren geachtet werden sollte;
  • Für den Fall dass Ihr Hund verloren geht wird folgendes empfohlen: verständigen Sie die Ortspolizei (Tel. +39 0462 574450) oder die Tierklinik in Predazzo (Ufficio Igiene e Sanità Pubblica Veterinaria - Tel. +39 0462 508825; hängen Sie Steckbriefe mit Foto, einer genauen Beschreibung des Tieres (Größe, Farbe des Felles, Geschlecht, Name, eventuelle Rasse, besondere Merkmale, Erkennungs-Chip, Art und Farbe des Halsbandes, Angaben zum Charakter des Tieres - scheu, ängstlich, gesellig), und der Telefonnummer des Besitzers oder der Unterkunft in Bars, Zeitungsläden, Geschäften, Tierarztpraxen, an Mülltonnen und Bushaltestellen auf; begrenzen Sie Ihre Suche nicht nur auf die Gegend wo der Hund verloren ging; Melden Sie Ihren Vierbeiner auch bei den örtlichen Zeitungen und Radiostellen als vermisst; kontaktieren Sie die Tiervereine, Tierheime und Tierärzte der Umgebung;
  • Für den Fall dass Ihre Katze verloren geht hängen Sie, wie für den Hund, Steckbriefe in der gesamten Umgebung auf, fragen Sie in den Tierheimen nach und bitten Sie Zeitung und Radio die Vermisstenanzeige zu verbreiten.


Damit Hunde nach Italien einreisen dürfen, brauchen sie folgende Impfungen: Tollwutimpfung (empfohlen, aber NICHT erforderlich), Gesundheitszeugnis ausgestellt vom Amtstierarzt, sowie EU-Heimtierausweis. Hunde müssen in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus) angeleint werden und einen Maulkorb tragen.


Tiergeschäfte im Val di Fassa
Fassa Pet Shop (Pozza di Fassa)
Strada di Bagnes, 6 - Tel. +39 380 1007989
Dienstleistungen: Tierbedarf, -futter, -zubehör, Pflege.



Photogallery

Vom Facebook Album die schönsten Fotos "Val di Fassa, qua la zampa!" (Val di Fassa, her die Pfote!)



tourist-guide
VAL DI FASSA TOURIST GUIDE

Laden Sie die offizielle App herunter. Val di Fassa Tourist Guide ist die kostenlose App für Tablet und Smartphone. Entdecken Sie das Tal mit nur einem ' Touch '! Verfügbar auch für iPhone und Android

Prospekte und Kataloge

Laden Sie unsere Prospekte herunter oder blättern Sie online darin. Einige Broschüren können wir Ihnen auch direkt per Post zusenden

Folgen Sie uns